• Caminha

    Caminha

    Mar, montanha e rio unem-se num singular cenário natural com vista para região espanhola da Galiza. Caminha é um mosaico de paisagens, detentora de uma botânica ímpar, surgindo a Serra D’Arga e a Mata Nacional do Camarido – com as suas quedas de água e piscinas naturais – como cenários de visita turística obrigatória.

    São diversos os habitats naturais aqui visíveis, graças aos sapais, juncais, galerias ripícolas e bancos de areia existentes. A lontra e o salmão destacam-se nesta região, tal como uma grande diversidade de aves, entre as quais se encontram a Garça-Branca e a Garça-Real, o Borrelho, o Corvo-Marinho, o Pilrito ou a Rola-do-Mar, bem como vários tipos de patos e gaivotas.
    ~
    Caminha é também sinónimo de praia! Em plena foz do Minho, Moledo é das zonas balneares mais prestigiadas do país num panorama que envolve igualmente as praias de Vila Praia de Âncora e do Forte do Cão. Além dos seus belos areais, todas se destacam pelas suas caraterísticas terapêuticas, dada a grande concentração de iodo que representam.

    Esta região sobressai também pelas suas zonas fluviais de recreio, sobretudo onde a tranquilidade do Rio Coura – descendo até ao Rio Minho –, propicia a prática de diversos desportos náuticos, como o ski, a canoagem, o remo ou simples passeios de gaivota e de barcos de recreio.

    Ao nível gastronómico, as freguesias do litoral, próximas ao mar e aos rios fazem emergir o peixe fresco como a truta, o salmão, o sável, o robalo, o linguado, a sardinha ou a solhas. Já no interior, de cariz agrícola, são privilegiados os pratos de carne – sobretudo de porco – mas também o cabrito.

    Caminha mostra ainda a sua doçura com sobremesas caraterísticas: o Leite-Creme e o Arroz Doce são de prova obrigatória, tal como a pastelaria local envolvendo os Caminhenses, as Mokas, as Roscas e os papudos.

    Visite Caminha e lembre-se que na Rinoterra Minho teremos todo o prazer em orientá-lo pessoalmente ao longo da sua estadia. Esperamos por si!

  • Viana

    Viana

    Die goldene Stadt der Filigrane. Generationen von Handwerkern haben diese Technik entwickelt und sind in der Lage ein paar Gramm Gold in edlen Schmuck von außergewöhnlicher Schönheit zu verwandeln. Sie sind derzeitig eines der wichtigsten Touristenattraktion der Region.

    Der Reichtum von Viana ist nicht auf ihre Filigranen beschränkt. Es beinhaltet viele andere Aspekte, darunter die Naturlandschaft. Der kaiserlichen Berg de Santa Luzia und die Basilika des Heiligen Herzens Jesu -  inspiriert von der Basilika Sacre Coeur in Paris – bietet einen Überblick über die Stadt, über die Mündung des Flusses Lima und über das Meer.

    Besitzer eines vielfältigen Gastronomie, hat Viana do Castelo enge Beziehungen mit dem Kabeljau. Die Fischer verließen Viana für längere Zeit, in Richtung Neufundland und Grönland, und kehrten dann  mit diesem Fisch zurück, der nun Tradition am Tisch ist und auf viele verschiedene Arten zubereitet wird.Neben dem Kabeljau brachten viele andere Gerichte der Minho Region Berühmtheit. Der Reis Pé Desclaço oder Pica no Chão, die Rojões nach Minho Art, der Sarrabulho Reis und das Lamm erscheinen prominent in den meisten Menüs. Auch der Flussneunaugen und der Oktopus halten ebenso eine lange Tradition. Der Ruhm wird auch durch den grünen Wein bestätigt. Weiß, Rot oder Rosé, die Rebsorten die auffallen sind immer Loureiro und Vinhão

    Hier sind die traditionellen Nachspeisen von solcher Vielheit, dass bei der Auswahl Fragen aufkommen. Die Halbmonde, die Milchcreme, der Milchreis, die Torten und das Gebäck aus Viana, die Sidónios und die Santas Luzias sind süße Beispiele, die sie nicht versäumen sollten.

    Besuchen Sie Viana do Castelo und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

  • Arcos

    Arcos

    Das Grüne der Landschaft ist die Haupteigenschaft dieser Region die im Nordwesten der Halbinsel, mitten im Alto Minho, liegt. Viana do Castelo ist die Hauptstadt des Landkreises und in der Nähe liegen die Städte Braga – 36 Km – und Porto 90 Km enfernt.

    Das Grüne der Landschaft ist die Haupteigenschaft dieser Region die durch den Fluss Vez ihre wertvolle Geschichte spiegelt. Diese Region ist in den Gebirgen des Nationalparks Peneda-Gerês eingegliedert und bietet eine sehr ausgedehnte Naturerbe unter Gebirgen und Ebenen  an.

    Mit neun Jahrhunderten Geschichte beherrscht diese Kleinstadt eine bedeutende Gesamtheit von erstaunlichen Sehenswürdigkeiten die Schlösse, Kirchen, Kapellen, Türme und Brücken umfasst und somit eine ganz mitreiβende Chronologie zu alten Zivilisationen darstellt. Hiermit werden die Besuche zum Heiligtum Nossa Senhora da Peneda, zum Soajo und zum Ermelo eine Pflicht.

    Arcos de Valdevez ist eine Ortschaft wo man gut essen kann und wo der junge Wein, im Allgemeinen, und Alvarinho, insbesondere, in diesem Bereich wie Haupteigenschaften dieser Region erscheinen. Das Zicklein wird auf verschiedenen Arten zubereitet und in den touristischen Speisekarten hervorgehoben.

    Besuchen Sie Arcos de Valdevez und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!


  • MONÇÃO/MELGAÇO

    MONÇÃO/MELGAÇO

    Hier sind wir: auf dem Weg der jungen Weine Portugals. Diese zwei Ortschaften gehören zu der nationalen abgegrenzten Region und befinden sich beide in einem einmaligen natürlichen Lebensraum der ihnen einzigartige Eigenschaften zuschreibt die für ihr Hauptwahrzeichen ursächlich ist – der Alvarinho Wein.

    Auch hier ist die Gastronomie als öffentliches Eigentum gekennzeichnet anhand Sitten und Braüche die die lokalen Produkte zu einem hohen Treppenabsatz erheben. Die Fische und,  insbesondere, das Flussneunauge sind nicht versäumende Speisen und es ist Ihre schwierige Aufgabe auszuwählen welche Spezialität Sie probieren wollen: Den Flussneunaugereis, Lampreia à Bordalesa, gegrilltes Neunauge, frittierte Alse mit frittiertem Maisbrot, Forellen aus dem Fluss Minho oder den gegrillten Lachs.

    Die Fleischgerichte sind auch eine groβe Tradition in diesen Ortschaften. Das Lamm nach Monção Art im Holzofen gebraten, das Zicklein im Brotbackofen gebraten, Sarrabulho, Schinken aus Fiães und Castro Laboreiro und die verschiedenen Würste dieser Region sind Leckerbissen die Sie nie wieder vergessen werden.

    Diese Gerichte können natürlich mit dem Alvarinho Wein und den typischen Süβspeisen wie Bolo da Pedra und Pastéis Mimosos serviert werden.

    Besuchen Sie Monção und Melgaço und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

     






  • Gerês

    Gerês

    Die Natur ist ihr touristisches Hauptposter.

    Ein Naturbild von Bergen die durch die Zeiten und glasklaren Wasserfällen geformt sind und die die prächtige Fauna und Flora ernähren. Ein wirklicher Ort des Wohlbefindens der im Naturpark liegt und das erste geschützte Gebiet das in Portugal implementiert wurde.

    Hier wurden die Thermalbehandlungen und die konsequenten Vorteile für die Gesundheit berühmt: Behandlungen von Erkrankungen die sich auf Leber und Blase, Diabetes, Bluthochdruck, Rheumatismus und Fettleibigkeit beziehen.

    Der Kurort im Gerês ist zurzeit eine restaurierte und modernisierte Struktur, die mit modernen Thermaltechniken ausgesttatet ist. Diese Thermalbäder sind, ohne Zweifel, die hauptsächlichsten und meist belebten des Landes.

    Abgesehen von diesen Aspekten, ist diese Region auch wegen ihrer traditionellen Gastronomie anerkannt. In ihrem Menü bietet Sie ihr Zicklein und ihr Barrosã Kalbfleisch an, die ganz oben auf der Liste stehen und denen man auch das Wildschwein, den Kabeljau und den polvo à lagareiro hinzufügen kann.

    Besuchen Sie Gerês und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

     

  • PORTO

    PORTO

    Sie wird vom Fluss Douro durchquert und ist die zweit gröβte portugiesische Stadt die wegen ihrer städtischen Schönheit hervorhebt und die die Verbindung zwischen den alten und den neuen Architekturen perfekt herstellt.

    Der Portwein ist ihr gröβtes und weltweitestes Wahrzeichen. Die Kostproben in irgendeinem der verschiedenen Weinkeller der Stadt ist unvermeidlich für die tägliche Führungen, insbesondere für Touristen, geplant werden.

    Trotz der groβen Einkaufszentren die die Stadt verfügt, ist Porto auch eine Stadt des Traditionellhandels. Die Santa Catarina Straβe, in der zona baixa, ist in diesem Kontext ihr Referenzstandort. Dort liegen einige der besten Läden der Stadt und auch das sinnbildlichste und herrlichste Café Portos – der Majestic.

    Es würde unverzeihlich sein wenn Sie während Ihren Besuch nicht die Kathedrale Sé kennenlernen würden,  die eine der ersten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist; und auch die Kirche und Torre dos Clérios, der wie ein anderer der Hauptwahrzeichen der Stadt erscheint; das Museum Soares dos Reis, voller nationalen Kunst und die moderne Casa da Música, immer mit einem verfügbaren, groβen und kulturellen Programm.

    Reichhaltig auch auf gostronomischer Ebene, sind Tripas nach Porto Art und Francesinhas obligatorische Gerichtskostproben – Perfekte Gerichte die mit einigen der verschiedenen traditionellen Nachspeisen der Stadt serviert werden können, unter anderen, Milchreis und gebrannte Creme.

    Besuchen Sie Porto und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

     

  • Douro

    Douro

    Die Arbeit von Jahrhunderten verwandelten die trockenen und steinigen Böden des Douro in fruchtbare Reihen und Weinstöcke, was wiederrum von der UNESCO als Weltkulturgut klassifiziert wurde.

    The Portwein ist das wichtigste Wahrzeichen dieser Region. Er fördert die Evolution auf touristischer Ebene, aufgrund seiner geordneten und anhaltenden Entwicklung, in einem Prozess, der schon immer die Qualifikation und Verbesserung der Umweltbedingungen begünstigte.

    Das Douro-Region ist derzeit der wichtigste touristische Mittelpunkt im Norden Portugals. Unvergesslich ist seine Erkundung durch eine Bootsfahrt oder an Bord des historischen Zugs.

    Hier sind wir: auf dem Weg des Portwein. Unabweislich ist der Eintritt in verschiedenen Weingütern, welche ihre Türen für Besucher geöffnet haben, um die Kenntnisse der Weinkunst zu vertiefern oder einfach nur für eine Weinverkostungen der dort  hergestellten Weine: Weißweine - soft und fruchtig. Rotweine - intensiver, mit einer rubinroten Farbe und Aromen von Blüten und Früchten. Sekte - seit Jahren gelagert und daher von großer Intensität.

    Die Exzellenz der Region spiegelt sich auch in ihren gastronomischen Traditionen. Der Douro ist ein Synonym für die Bergjagd und die Flussfische. Hausgemachte Wurstwaren und Lammbraten in alten Holzöfen, Forellen aus den Flüssen Varosa, Balsemão und Vilar sind abwechselnd Mittelpunkt am Tisch. Einfache Beispiele unter vielen anderen, wie die Torresmos aus Cinfães, Milhos der Meda, Wildkaninchen  mit Speisepilzen, geschmorte Eingeweide aus Taroucafleisch und die Kugeln aus Lamego.

    Einzigartige Gerichte mit einzgartigen und eigenen Aromen, ergänzt durch eine lange Liste von regionalen Süßspeisen, auf Klosterrezepte basierend: die Mandelsüßspeise von São João da Pesqueira, die Cavacas aus Resende und der Königskuchen von Tabuaço, ohne Geringschätzung der saftigen Früchte der Obstgärten.

    Besuchen Sie die Douro-Region und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

     

  • Braga

    Braga

    Braga wurde wegen ihren religiösen  Kennzeichen die ihr während ihrer Geschichte anerkannt wurden als die Stadt der Erzbischöfe verewigt.Es erstaunt nicht, deshalb,  dass die Gedächtnisfeiern der Karwoche, in der Osterzeit,  eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt, auf touristischer Ebene,  gründen und eine der prächtigsten religiösen Traditionen sind die zurzeit in Portugal stattfinden.

    Auf touristischer Ebene würde es unverzeihlich sein während Ihren Aufenthalt die Zeit nicht zu nutzen um das Heiligtum Bom Jesus do Monte: eines der meist bekannten und geschätzten der Portugiesen; das Heiligtum Nossa Senhora do Sameiro und das Bild dieser Schutzpatronin das in 1880 aus Rom gebracht wurde  oder das Heiligtum Falperra: zu Ehren von Santa Maria Madalena  kennenzulernen.

    Auβer den religiösen Aspekten ist Braga auch eine Region die eine einzigartige Gastronomie besitzt. In ihrer traditionellen Speisekarte heben die Papas de Sarrabulho und der Kabeljau nach Narcisa Art hervor, die am Ende mit dem Pudim do Abade de Priscos, den Fidalguinhos und Sameiros versüβt werden.

    In Braga können Sie  auch die Folklore mit ihren traditionellen Tänzen und Gesängen sowie auch den charakteristischen Klang der kleinen viersaitigen Gitarre und der Mundharmonika genieβen – musikalische Instrumente die wegen ihrer klangvollen Besonderheit hervorstechen.

    Besuchen Sie diese Stadt und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

  • Galiza

    Galiza

    Sie ist eine der schönsten spanischen Regionen die im Nordwesten der Halbinsel liegen. In Galiza ist Santiago de Compostela das Ex-libris auf religiöser Ebene und auch der letzte Schritt eines Weges mit einigen europäischen Routen, die genau in ihren einzigartigen Dom münden – O Obradoiro.

    Vigo, Corunha, Lugo und Odense sind, abgesehen von Santiago de Compostela, andere sinnbildliche Städte dieser Region. Abgesehen vom religiösen Aspekt, hat Galiza viele andere touristische Werte  anzubieten. Die Rias Baixas, die die westliche Küste Corunhas und die ganze Küste Pontevedras besetzen, bilden eine einzigartige Landschaft in der Welt so wie auch die Inselgruppe die von den Inseln Cies gebildet ist – ein wahrer Naturschatz mit fabelhaften Stränden, besonders fürs Tauchen geeignet.

    In Galiza isst man immer sehr gut. Unzählige traditionelle Restaurants und Kneipen ermöglichen Ihnen mühelos eine köstliche Speise die ausschlieβlich mit lokalen Produkten zubereitet wird.

    Die Meeresfrucht steht ganz oben auf der Liste der Referenzen obwohl der Krake ein obligatorisches Häppchen in dieser Region ist so wie der Käse, das Fleisch und die Nachspeisen – Gerichte die mit Weinen aus dieser Region serviert werden und wo Ribeiro und Albariño hervorheben.

    Besuchen Sie Galiza und erinnern Sie sich, dass wir bei Rinoterra Minho die Freude haben Sie persönlich während Ihren Aufenthalt zu begleiten. Wir erwarten Sie!

     

  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE
  • TERRAS DE BOA GENTE